Home
Aktivitäten/Projekte
Warum helfen wir in:
Unsere Tiere
Hunde (Deutschland)
Patenhunde (DEU)
Notfälle
Hündinnen
Rüden
Welpen
Reservierte Hunde
Happy-Dogs-2018
Happy-Dogs-2017
Happy-Dogs 2016
...vom neuen Zuhause
Regenbogenbrücke
Unsere Vermittlung
Unser Info-Service
Archiv und Storys
Kontakt-Formular
Linkliste
Impressum
Datenschutz


Besucher

 

*VERMITTELT* 

 

Milka (Mallorca) - (K)ein hoffnungsloser Fall !

 

Es gibt Menschen, die sagen, dass Milka niemals vermittelt wird!! Wir selbst wissen, dass es schwer wird die richtigen Menschen für diese hübsche Hündin zu finden. Doch irgendwo gibt es jemanden, der sagt, wo ist das Problem? Ich sehe es nicht und mich stört nicht was die Vergangenheit sagt!

 

Diese Menschen suchen wir!!

 

Milka ist ein gelungener Husky-Beagle-Mix,  im März 2007 geboren und ca. 55 cm groß. In den letzten Wochen hat sie super an Gewicht verloren und ihre Schönheit ist erst richtig zum Vorschein gekommen. Milka war in ihrem Zuhause nicht mehr gewollt. Man hat uns gedroht, sie ins Tierheim abzuschieben und natürlich wollten wir ihr das ersparen.

 

 

 Nun ist Milka in Gießen in einer Pflegestelle und wartet dort auf ihre große Chance. Sie hat den typischen Beagle-Dickkopf und in ihrer neuen Familie sollten Kinder schon ca. 12 Jahre sein. Milka hat keinerlei Problem mit Katzen, braucht in ihrem neuen Zuhause aber keine anderen Artgenossen. Da lässt sie auch gerne mal die Chefin raushängen! Sie ist lieber alleine Prinzessin! Milka ist wachsam und passt sehr gerne auf Ihr Haus und auf SIE auf. Sowieso ist sie am liebsten immer da, wo Sie gerade sind. Dann ist sie glücklich und zufrieden und wenn sie dann noch im Auto fahren darf, ist das ihr Höhepunkt.
 

 

 

Milka hat eine Besonderheit: Sie kann Türen öffnen! Mit Leichtigkeit auch mehrere hintereinander!!

 

Doch Milka hat ein großes Manko: Sie ist Leishmaniose-positiv!! Die Behandlung mit Milteforan ist bereits abgeschlossen und sie bekommt nun  täglich eine Tablette Allopurinol. Damit geht es ihr momentan gut. Doch aufgrund der Leishmaniose kann Milka nicht nachgeimpft werden, auch keine Auffrischung der Tollwutimpfung ist möglich. Daher kann Milka momentan auch nicht mit in den Urlaub genommen werden !

 



Jetzt würden wir gerne wissen, wer Milkas Beschreibung bis hierher gelesen hat ohne mit dem Kopf zu schütteln?! Ja, wir wissen, es wird sehr schwer für Milka das richtige Zuhause zu finden, aber wie heisst es doch so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt! Wir wünschen Milka trotz ihrer 'Eigenarten' und der Erkrankung ein endgültiges Zuhause bei besonderen Menschen!

 


 

Möchten Sie Milka kennen lernen? Sie wartet in Gießen auf Sie! 

 

 

Zum Kontaktformular

 

TopHundeleben retten e.V.  | Copyright :Hundeleben retten e.V.