Home
Aktivitäten/Projekte
Warum helfen wir in:
Unsere Tiere
Hunde (Deutschland)
Patenhunde (DEU)
Notfälle
Hündinnen
Rüden
Welpen
Reservierte Hunde
Happy-Dogs-2018
Happy-Dogs-2017
Happy-Dogs 2016
...vom neuen Zuhause
Regenbogenbrücke
Unsere Vermittlung
Unser Info-Service
Archiv und Storys
Kontakt-Formular
Linkliste
Impressum
Datenschutz


Besucher

RESERVIERT!

 

Lara (D) - Ich kannte bisher nichts!

 

Die kleine Lara stammt zusammen mit Cleo und Dana von einem sogenannten Vermehrer ab, der nichts anderes macht als diverse Rassehunde zu züchten und zu verkaufen. Je nachdem welche Rasse zur Zeit am meisten gefragt ist, werden entsprechend Welpen produziert. 800 Hunde gibt es dort...Ohne Worte! Die Elterntiere kennen ABSOLUT NICHTS! Keinen Grashalm, keine Vögel, keine Umweltgeräusche, geschweige denn liebevolle Hände und Zuneigung! Ein fröhliches Vogelgezwitscher versetzt diese Tiere in nackte Panik... Solch ein Anblick treibt jedem tierlieben Menschen die Tränen in die Augen und weckt gleichzeitig eine ohnmächtige Wut gegen die verantwortlichen Peiniger. Profitgier kennt leider keine Grenzen!

 

 

 

 

Wir haben die drei Hündinnen übernommen. Sie sind in Pflegestellen untergebracht und lernen hier in kleinen Schritten das Leben kennen. Für Dinge, die für uns alle selbstverständlich sind, werden diese Tiere Wochen, vielleicht Monate oder noch länger brauchen!

Lara ist eine Lhaso Apso Hündin von 3 Jahren. Eigentlich ist sie zu jung, um schon ‘aussortiert‘ zu werden, aber sie hat wohl nicht genügend Welpen zur Welt gebracht. Wir wissen es nicht. Sie kam zu uns mit einer Gebärmuttervereiterung und musste sofort notoperiert werden! Schauen Sie sich die Bilder an. Man muss dazu nichts sagen. Die ersten Tage hat sie nur stock-steif im Körbchen gesessen mit einer tiefen Leere und furchtbarer Angst im Blick. Nachts hat sie dann ein paar Tage später schon mal etwas gefressen, aber wenn man sie nur ansieht, ihr nur etwas nett gemeinte Aufmerksamkeit schenkt, dann flüchtet sie immer wieder panisch in die Ecke und starrt an die Wand.  


Lara macht nach nunmehr drei Wochen erste Fortschritte! So hat sie heute morgen ihr Pflegefrauchen durch zartes Bellen geweckt! Sie hatte Hunger :-) Kaum bekam sie die gewünschte Aufmerksamkeit, flitzte sie auch gleich wieder davon! Doch diesmal in Richtung Küche und nicht wieder in ihr Körbchen, um sich zu verstecken! Kleine Fortschritte, die das Herz ihres Pflegefrauchens vor Freude hüpfen ließen. Es geht langsam bergauf...





Lara würde sich sehr über Tierarztkosten- und Futterpaten freuen! Wenn Sie Lara unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei uns.

 


 Lara fasst langsam Vertrauen und fühlt sich im Garten sicherer : 22.05.2011

 

 

 

Zum Kontaktformular 

TopHundeleben retten e.V.  | Copyright :Hundeleben retten e.V.